Frauen in migrantischen Verbänden

Laut einer von der Koordinierungsstelle für Migration und Interkulturelle Angelegenheiten in Auftrag gegebenen Untersuchung von Dr. Georgios Tsakalidis zeichnen sich die meisten internationalen Unternehmensverbänden in Deutschland durch eine eher männlich geprägte Unternehmenskultur und einseitige kulturelle Ausrichtung aus.

„Dabei ist Diversität gerade in der Wirtschaft ein wichtiger Pluspunkt. In unserem Verband sind von Spanien bis China alle Kulturen vertreten, und genauso vielfältig ist auch unsere fachliche Expertise. Damit werben wir für das internationale und vielfältige Gesicht unserer Stadt“, sagt dazu der Vorsitzende Dr. Hilmi Saleh.

 

Die Studie kann hier heruntergeladen werden.